Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis

CORONA | Erstattung der VPE-Schüler-Abos für Juni und Juli 2020

Pressemitteilung

Pforzheim 03.06.2020

Die Verkehrsunternehmen im VPE fahren aus guten politischen und gesellschaftlichen Gründen seit Beginn der Corona-Krise im Schnitt rund 80 % des regulären Angebots. Inzwischen sogar im Zuge der Lockerungsmaßnahmen wieder nahezu 100%.

Bus- und Bahnunternehmen halten auch in Zeiten der Corona-Krise den ÖPNV vor Ort aufrecht. Sie erfüllen damit einen wichtigen Teil der Daseinsvorsorge. Gleichzeitig sind aber nur noch zwischen 30 und 60 % der Fahrgäste mit Bus und Bahn unterwegs. Das führt allein im VPE zu einem Millionenloch in den Kassen der Unternehmen. Busse und Bahnen sind nicht nur während der aktuellen Krise systemrelevant, sondern auch danach. Die Klimaschutzziele im Verkehrssektor sind durch Corona nicht plötzlich verschwunden.

Seit Mitte März sind die Schulen geschlossen und werden nun erst sukzessive wieder geöffnet. Uns ist bewusst, dass der Hauptzweck der Nutzung des Schülerabonnements -die Notwendigkeit der Fahrt zur Schule- in dieser Zeit weggefallen ist bzw. möglicherweise noch einige Zeit wegfällt.

Durch die finanzielle Unterstützung des Landes Baden-Württemberg, des Enzkreises und der Stadt Pforzheim ist es möglich, den Schülerabonnenten gegenüber entsprechend entgegen zu kommen. Ihr Abocenter bucht deshalb die Monate Juni 2020 und Juli 2020 für das Schülerabonnement nicht mehr ab. Dies gilt allerdings nur, wenn das Schülerabonnement nicht gekündigt ist und auch die Monate März bis Mai nicht zurückgebucht wurden.

Sollte aufgrund der kurzfristigen finanziellen Zusage die Abbuchung des Monats Juni bereits erfolgt sein oder in den nächsten Tagen erfolgen, wird Ihr Abocenter eine Kompensation vornehmen.

Für Abiturienten die dieses Jahr das Abitur ablegen und keine Juliwertmarke erhalten haben oder im Vorfeld zurückgeben, werden die verantwortlichen Abo-Center eine Rückerstattung von einem Monat vornehmen.

 „Wir freuen uns über die finanzielle Unterstützung des Landes Baden-Württemberg sowie die Liquiditätshilfen des Enzkreises und der Stadt Pforzheim und möchten uns hierfür recht herzlich bedanken“, so Axel Hofsäß, Geschäftsführer des VPE.

In diesen schwierigen Zeiten dürfen wir uns bei Ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung und Treue zum VPE ebenfalls bedanken. Nur dadurch ist gewährleistet, dass unsere Verkehrsunternehmen in der Lage sind, die Schülerverkehre fortzusetzen.

Bitte beachten Sie weiterhin die Corona-Schutzmaßnahmen an den Haltestellen und in den Bussen und Bahnen.

Wir wünschen allen, dass Sie gesund durch die Corona Zeit kommen und freuen uns, wenn wir Sie wieder in unseren Bussen und Bahnen begrüßen dürfen.

Pressekontakt:

Selma Cantürk
Telefon: 07231 414 66-14
E-Mail: Selma.Cantuerk@vpe.de

Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis GmbH (VPE)
Luitgardstraße 14-18 75177 Pforzheim
Telefon: 07231 414 66-14 Fax: 07231 41466-66

www.vpe.de