Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis

Go-Ahead | Tasche im Zug vergessen? Keine Panik!

Go-Ahead | Tasche im Zug vergessen? Keine Panik!

Kennen Sie diesen Moment? Sie fahren im Zug von Go-Ahead, steigen aus und irgendwann fällt Ihnen auf, dass der Geldbeutel, der Rucksack, das Handy oder die Geige fehlt. Das ist natürlich ärgerlich, jedoch kommen die Fundsachen, wenn sie von Kundenbetreuern im Zug gefunden werden, in die Fundsachenstelle von Go-Ahead nach Schwäbisch Gmünd. Yasemin B. und ihre vier Kolleginnen und Kollegen kümmern sich nicht nur um den Kundenservice, sondern betreuen auch die zentrale Fundsachenstelle.

Fundbüro Go-Ahead

Bild 1: Fundsachen, die seit einigen Monaten aufbewahrt werden (Foto: Go-Ahead)

Und nach einem Jahr Betrieb liegen dort bereits einige Fundsachen. Taschen, Rucksäcke, Sportbeutel, Kleidungsstücke, Handys, Regenschirme und Geldbörsen sind nur die Hauptverdächtigen. Manches davon liegt schon seit Eröffnung der Fundsachenstelle dort. Fast 700 Fundstücke wurden bisher dieses Jahr abgeben, davon kann jedes zweite Fundstück dem Eigentümer wieder übergeben werden.

Auch skurrile Gegenstände schaffen es immer wieder, in der Fundsachenstelle zu landen. Neben einem Fernseher, einem Regal, einer kaputten Geige und einem Teppich, hat auch ein Bass seinen Weg zu Yasemin B. gefunden. „Als wir den Besitzer ausfindig machen konnten, habe ich ihn gefragt, wie es dazu kam, dass er seinen Bass im Zug vergessen hatte“, erzählt die Servicecentermitarbeiterin. Daraufhin hat der Kunde ihr erklärt, dass er eingeschlafen sei und als er an seiner Wunschhaltestelle aufwachte, sei er einfach nur ausgestiegen, ohne dabei an sein Instrument zu denken.

Manchmal kommt es auch vor, dass ein Fahrgast erst nach dem Ausstieg bemerkt, etwas im Zug vergessen zu haben. So erinnert sich auch Yasemin B. an einen Kunden, der nach Verlassen des Zuges direkt in die Fundsachenstelle kam, um den Verlust seines Rucksacks zu melden. Nach einigen Telefonaten stellte sich heraus, dass der Zug wieder an der Haltestelle vorbeikommt – so konnte der Rucksack wenige Zeit später dem Kunden übergeben werden.

An der Arbeit in der Fundsachenstelle gefällt den Kundenbetreuern die Freude und Erleichterung der Kunden, wenn diese ihren vermissten Gegenstand wieder in den Händen halten. Für diesen netten Service gab es auch schon mal von dem ein oder anderen Kunden ein paar Blumen oder Schokolade. „Darüber freuen wir uns natürlich sehr“, sagt Yasemin. „Das zeigt uns, dass wir unseren Job richtig machen.“

 

Sie haben etwas im Zug vergessen?

Kommen Sie (nach vorheriger Anmeldung) vorbei, rufen Sie an unter +49 711 400 534 44 oder schreiben eine E-Mail an service@gabw-bahn.de.

Fundsachenstelle im Servicecenter Go-Ahead

Bahnhofsplatz 4

73525 Schwäbisch Gmünd

Öffnungszeiten (nach Anmeldung):

Mo – Fr: 6.30 – 18.00 Uhr

Sa: 8.30 – 13.30 Uhr

So: geschlossen