Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis

Land Baden-Württemberg ersetzt Elternanteil an kaum genutzten Schülertickets im VPE

Pressemitteilung

Pforzheim, 11.05.2020

Zwei Monatsbeiträge sollen nicht abgebucht werden

In der Pressemitteilung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg vom 07.05.2020 wurde angekündigt, dass eine landesweite Lösung für kaum genutzte Schülerabos vereinbart wurde. Familien, die bislang die Schülerabos nicht gekündigt haben, werden dadurch entschädigt, dass die Abbuchung zweier Monatsraten entfallen wird.

Der Geschäftsführer des VPE Axel Hofsäß begrüßt diese Entscheidung. „Wir sind froh, dass nach schwierigen Verhandlungen für die Eltern sowie die Schülerinnen und Schüler ein positives Signal gesetzt wurde. Diese Entscheidung trägt zur Sicherung des ÖPNV-Angebotes im VPE bei. Das Land stellt diese Unterstützung zweckgebunden zur Verfügung. Dies stellt eine existentielle Unterstützung für die Verkehrsunternehmen in unserer Region dar.“

Details über die Abwicklung der Maßnahme müssen jedoch noch mit dem Land geklärt werden. Sobald über den technischen Ablauf Klarheit erzielt worden ist, wird der VPE mit einer gesonderten Pressemitteilung informieren.