Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis

Erstattung von Schülerabos in 2021 im VPE-Gebiet

Aufgrund des ausgesetzten Präsenzbetriebs der Schulen zum Jahreswechsel wird das Abo im April 2021 erstattet

In der Pressemitteilung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg vom 21.02.2021 wurde angekündigt, dass erneut eine landesweite Lösung für kaum genutzte Schüler-Abos angestrebt wird.

In der Vergangenheit haben viele Schülerinnen und Schüler aufgrund der coronabedingten Schulschließungen von zu Hause im Homeschooling gelernt und nicht wie sonst vor Ort in den Schulen. Viele von ihnen haben trotz Notbetreuung, Unterricht in den Abschlussklassen oder Fahrten in der Freizeit ihr Schülerabo im Januar und Februar seltener genutzt.

Die gute Nachricht: Der VPE plant im April erneut den Eigenanteil am Schülerabo nicht abzubuchen.

Dies ist nur möglich, weil das Land Baden-Württemberg beschlossen hat, den Eltern abermals finanziell unter die Arme zu greifen und den Eigenanteil am Schülerabo zu übernehmen. Abonnenten müssen nicht tätig werden, die Abbuchung wird automatisch für den Monat April ausgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler dürfen ihr Ticket trotz Erstattung die gesamte Zeit nutzen.

Voraussetzungen:

  • Das Schülerabo ist im März 2021 noch gültig: Sie wurde nicht zum 31. März 2021 oder zu einem früheren Zeitpunkt gekündigt.
  • Der Wohnort des Schülers/der Schülerin ist in Baden-Württemberg.

Schon im ersten Lockdown während den Schulschließungen im Frühjahr 2020 hatte das Land Eltern finanziell unterstützt und die Kosten für das Schülerabo im Juni und Juli übernommen.

 

Bedingt durch den eingeschränkten Präsensunterricht hat der VPE beschlossen, die Gültigkeit der Schülerwertmarken Februar 2021 vom 12.03. auf den 16.03.2021 anzupassen.

 

Wir tun als Verkehrsverbund unser Möglichstes und unterstützten z. B. unsere Fahrgäste mit Masken, die wir in 2020 und wiederholt in 2021 an insgesamt 16.000 Kunden verteilten.

Wir bitten unsere Kunden, uns weiterhin die Treue zu halten – nur gemeinsam schaffen wir es aus der Krise. Käme es hier zu einer dauerhaften Abwanderung von Bahnen und Bussen, hätte dies große Auswirkungen auf die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Verkehre mit der Folge von Angebotseinschränkungen.

 

Ihr VPE-Team.