Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis

Pressemitteilung: Verstärkung im Bereich IT – neue Techniken/Digitalisierung

Der Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis GmbH (VPE) hat einen neuen Posten für den Bereich IT-Service und Digitalisierung geschaffen und heißt seit Januar 2021 Frau Doris Boeck im Team herzlich willkommen.

Als Mitarbeiterin „neue Techniken/Digitalisierung“ arbeitet sie in unserem technischen Bereich zusammen mit Herrn Frank Häring in der Betreuung und Weiterentwicklung unserer Data-Infrastruktur. Technologien im Bereich Fahrplan, Ticketing, Fahrzeugtechnik sowie die Zusammenarbeit mit IT-Dienstleistern, Erstellung/Auswertung und Analysen von Kennzahlen sind nur einige ihrer zahlreichen Aufgaben beim VPE.

Frau Doris Boeck bringt langjährige und breitgefächerte Erfahrungen von der Softwareentwicklung, Systemadministration, Projektkonzeption und -koordination bis hin zum Support von IT-Anwendungen mit. Zuletzt war sie an der Hochschule Pforzheim als Mitarbeiterin und Projektleiterin in den Themenbereichen E-Learning, Lernmanagementsystemen, Einsatz neuer digitalen Medien, wie z.B. Software für die virtuelle Kommunikation und Videostreaming, verantwortlich.

„Ich lebe gerne im Enzkreis und freue mich auf die neuen Herausforderungen beim Verkehrsverbund“, teilt Frau Doris Boeck mit.

Herr Hofsäß freut sich über das neue VPE-Familienmitglied. „Wir müssen mit der Zeit gehen und die Wichtigkeit der Digitalisierung auch leben. Dies zeigt uns z. B. gerade zur Pandemiezeit, die große Nachfrage nach einfachen, kontaktlosen Ticketbeschaffungsmöglichkeiten“, teilt Axel Hofsäß, Geschäftsführer des VPEs, mit.